Erhard Neukum
Akkordeonunterricht und Orchesterdirigat

me_mu_12.gif

27.12.2012

Neuer Artikel

Startseite

Akkordeon spielen - Kein Problem

Viele  meinen, Akkordeon sei out. Das war wohl mal so - aber inzwischen ist  auch diese Meinung völlig out: Akkordeon ist ein  Universalinstrument. Es reicht aus, um abendfüllend Musik zu machen. Man kann es überall hin mitnehmen, und man braucht keine Steckdose.

Alle Arten von Musik können auf dem Akkordeon gespielt werden: natürlich  Volks- und volkstümliche Musik, aber auch Klassik, Rock und Jazz. Und: das Akkordeon ist auf der ganzen Welt zu Hause. Es gibt kaum ein Land, in dem nicht von vielen Menschen begeistert Akkordeon gespielt wird. Es  wird durch seine vielen Einsatzmöglichkeiten ein musikalisch, pädagogisch und therapeutisch sehr wertvolles Instrument, dessen Möglichkeiten leider zu oft unterschätzt werden.

Neben  der Förderung der motorischen Fähigkeiten soll sich Instrumentalunterricht auf die Schulleistungen positiv auswirken, besonders in Mathematik ...

Gemeinsam  musizieren - tolle Sache

Musizieren macht Spaß. Noch mehr Spaß macht es aber, mit Gleichgesinnten Musik  zu machen und ein neues musikalisches Ziel zu entwickeln. In der Gruppe können Stücke gespielt und Klänge erzeugt werden, die man - vor allem zu Beginn des Unterrichts - allein nicht zuwege bringt. Auch  schüchterne Kinder lernen in einem Spielkreis, vor Zuhörern aufzutreten und Erfolg zu haben.

Gemeinsames  Musizieren ist von großer Bedeutung für die Entwicklung des musikalischen Geschmacks, stiftet Freundschaften und trägt in sehr großem Maß zu einem entwickelten Sozialverhalten bei. Wer gemeinsam Musik machen will, muß sich auf die anderen Mitspieler einstellen. Der  Erfolg sinnvollen Sozialverhaltens ist beim gemeinsamen Musizieren  direkt erfahrbar.

Textquelle: Homepage des Akkordeonorchesters Marl